Max Levien

Politiker

* 21. Mai 1885, ✝ 16. Juni 1937
1918 Gründer des Spartakusbundes in München, Gründungsmitglied der KPD,
1919 Mitglied des Revolutionären Arbeiterrates und des Vollzugsrates der Zweiten Räterepublik in München,
1925 Mitglied der KPdSU,
1937 Hinrichtung in Moskau.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Levien, Max, in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (abgerufen am 03.10.201528.05.2015)
Lilla, Joachim, Levien, Max, in: Ders., Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, in: verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de (abgerufen am 03.10.2015)
Mühldorfer, Friedbert, Spartakusbund, 1915 - 1919, in: Historisches Lexikon Bayerns, in: www.historisches-lexikon-bayerns.de (abgerufen am 03.10.2015)
VIAF: 249873316
Empfohlene Zitierweise: Max Levien, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=12041. Letzter Zugriff am 18.08.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.