Hans Ritter von Lex

Beamter

* 27. Oktober 1893, ✝ 26. Februar 1970
Kriegsteilnehmer,
Studium der Rechtswissenschaften,
1927 - 1933 Beamter im Staatsministerium für Unterricht und Kultus,
1933 - 1945 im Reichsministerium des Innern,
1947 - 1949 im Bayerischen Staatsministerium des Innern,
1949 im Bundesministerium des Innern,
1957 - 1960 Staatssekretär im Bundesministerium des Innern,
1961 - 1967 Präsident des Deutschen Roten Kreuzes.
Weitere Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Blessing, Werner K., Lex, Hans Ritter von, in: Bosl, Karl (Hg.), Bosls bayerische Biographie. 8000 Persönlichkeiten aus 15 Jahrhunderten, Regensburg 1983, S. 478, in: Bavarikon. Kultur und Wissensschätze Bayerns, in: www.bavarikon.de (abgerufen am 29.03.2017)
Lex, Hans Ritter von, in: Körner, Hans-Michael (Hg.) unter Mitarbeit von Bruno Jahn, Große Bayerische Biographische Enzyklopädie, Bd. 2: H - O, München 2005, S. 1174.
VIAF: 17987613
Empfohlene Zitierweise: Hans Ritter von Lex, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=03118. Letzter Zugriff am 21.05.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.