Raffaelle Carlo Rossi

Katholischer Geistlicher des Karmelitenordens

* 28. Oktober 1876, ✝ 17. September 1948
1887 Noviziat bei den Karmeliten,
1899 Profess,
1901 Priesterweihe und Studium der Theologie an der Gregoriana in Rom,
1902 Mitglied am internationalen Kolleg der Karmeliten in Rom,
1909 Konsultor des Heiligen Offiziums,
1911 Konsultor der Konsistorialkongregation,
1916 Konsultor der Studienkongregation,
Konsultor der Pönitentiarie,
1920 Bischof von Volterra,
1923 Assessor der Konsistorialkongregation und Titularerzbischof von Thessaloniki,
1930 Kardinal und Sekretär der Konsistorialkongregation.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Rossi, OCD, Raffaele Carlo, in: Miranda, Salvador, The Cardinals of the Holy Roman Church, in: Florida International University Libraries, in: webdept.fiu.edu (abgerufen am 18.09.2018)
Rossi, Rafaelle Carlo, in: Wolf, Hubert (Hg.), Römische Inquisition und Indexkongregation. Grundlagenforschung 1814-1917, Bd. 3: Prosopographie von Römischer Inquisition und Indexkongregation 1814-1917, Teilbd. 2: L-Z, bearb. von Hermann H. Schwedt und Tobias Lagatz, Paderborn u. a. 2005, S. 1273-1275.
VIAF: 75106767
Empfohlene Zitierweise: Raffaelle Carlo Rossi, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=14078. Letzter Zugriff am 24.07.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.