Philipp Held

Politiker

* 2. Dezember 1911, ✝ 22. Mai 1993
Dr.,
1945 - 1966 Landrat in Freising,
1954 - 1977 Mitglied des bayerischen Landtags,
1966 - 1977 Bayerischer Justizminister.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Held, Philipp, in: Hanns Seidel Stiftung, in: www.hss.de (abgerufen am 26.09.2018)
Held, Philipp, in: Munzinger Online/Personen - Internationales Biographisches Archiv, in: www.munzinger.de (abgerufen am 09.02.2017)
Held, Philipp, in: Killy (†), Walther / Vierhaus, Rudolf (Hg.), DBE, Bd. 4: Gies - Hessel, München u.a. 1996, S. 557.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
VIAF: 88268488
Empfohlene Zitierweise: Philipp Held, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/09420. Letzter Zugriff am 03.12.2022.