Josef Ammer

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 7. Juni 1908, ✝ 15. März 1963
Dr. theol.,
26.7.1934 Priesterweihe,
16.9.1934 Koadjutor in Langenpettenbach,
16.3.1935 Aushilfspriester bei Sankt Peter und Paul in München-Trudering,
16.5.1935 Kaplan bei Sankt Peter und Paul in München-Trudering,
1.5.1936 Beurlaubung studienhalber nach Freiburg im Breisgau,
16.5.1939 Kaplan an der Marienanstalt in München,
1.2.1940 Kurat am Prinz-Ludwig-Kinderheim in Stockdorf,
1.4.1941 Kooperator in Gräfelfing,
27.9.1944 Beurlaubung als Seelsorger in der Apostolischen Administration für die deutschen Katholiken im Warthegau,
1.2.1946 Kommorant in Gräfelfing,
1.7.1948 Kurat im Waldsanatorium in Planegg,
1.11.1953 Kurat am Städtischen Krankenhaus und Altersheim in München-Oberföhring,
1.11.1953 Hilfspriester und Benefiziums-Verwalter bei Sankt Lorenz in München-Oberföhring.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1963 (Stand vom 1. Januar 1963), München o.J. [1963], S. 50, 267.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1965 (Stand vom 1. Januar 1965), München o.J. [1965], S. 416.
VIAF: 15133777
Empfohlene Zitierweise: Josef Ammer, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=09378. Letzter Zugriff am 22.03.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.