Alois Kober

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese Bamberg

* 27. Dezember 1901, ✝ 19. Oktober 1968
18.12.1927 Priesterweihe,
1.1.1928 Kaplan in Bayreuth,
16.3.1932 in Ansbach,
7.1.1936 Beurlaubung in Bamberg,
Dozent für katholische Religionslehre an der Hans-Schemm-Hochschule für Lehrerbildung in München-Pasing.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1936 (Stand vom 1. Februar 1936), München o.J. [1936], S. 69.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums Bamberg 1955, nach dem Stande vom 1. November 1955, Bamberg o.J. [1955], S. 248.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums Bamberg 1972, Stande vom 1. Dezember 1971, Bamberg o.J. [1972], S. 434.
VIAF: 67461187
Empfohlene Zitierweise: Alois Kober, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/07798. Letzter Zugriff am 01.12.2022.