Alois Lang

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 26. Oktober 1901, ✝ 16. Februar 1975
29.6.1927 Priesterweihe,
1.8.1927 Kaplan bei Sankt Sylvester in München,
16.1.1930 Landessekretär des Ludwig-Missions-Vereins in München,
15.3.1933 Generalsekretär des Ludwig-Missions-Vereins in München,
1.1.1937 zusätzlich Geschäftsführer des Kindheit-Jesu-Vereins,
1.12.1939 Kirchenvorstand und Benefiziumsverweser an der Altöttinger Kapelle,
1.3.1945 Spiritual und Rektor im Dominikanerkloster in Schlehdorf,
1.9.1953 Präsident des Ludwig-Missions-Vereines mit Apostel-Petrus-Werk,
Geschäftsführer des Schutzengel-Vereins für die Diaspora,
Päpstlicher Geheimkämmerer.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1953], S. 110, 111, 253, 288.
Kronberger, Franz Xaver, Chronik der Erzdiözese München und Freising für die Jahre 1945-1995, München 1997, S. 212.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
VIAF: 311440611
Empfohlene Zitierweise: Alois Lang, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=07118. Letzter Zugriff am 17.06.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.