Franz Dölger

Philologe

* 4. Oktober 1891, ✝ 5. November 1968
1919 Dr. phil.,
1926 Habilitation an der Ludwig-Maximilians-Universität München,
1931 - 1959 ordentlicher Professor für Mittel- und Neugriechische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München,
Leiter des Byzantinischen Institutes an der Ludwig-Maximilians-Universität München,
1928 - 1963 Herausgeber der Byzantinischen Zeitschrift.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Dölger, Franz, in: Munzinger Online. Personen. Internationales Biographisches Archiv, in: www.munzinger.de (abgerufen am 07.12.2015)
Peter Wirth, Dölger, Franz, in: Bernath, Matias, Schroeder, Felix von (Hg.), Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas. Bd. 1, München 1974, S. 417 f., in: www.biolex.ios-regensburg.de (abgerufen am 07.12.2015)
VIAF: 61673186
Empfohlene Zitierweise: Franz Dölger, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=05959. Letzter Zugriff am 18.11.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.