Maria Franziska van Leer (auch: Sophie van Leer)

Schriftstellerin

* 1892, ✝ 1953
1919 Eintritt in die katholische Kirche, Annahme des Vornamens Maria Franziska,
28.11.1924 - 25.2.1925 Aufenthalt im sozialistischen Kibbuz Beth Alfa,
24.2.1926 zusammen mit Anton van Asseldonk Gründerin der Priestervereinigung Amici Israel,
25.3.1928 Aufhebung der Amici Israel durch das Heilige Offizium,
Erteilung der Missio canonica durch Kardinal Faulhaber für die Abhaltung eines Bibelkreises.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Salemink, Theo, Katholische Identität und das Bild der jüdischen „Anderen“. Die Bewegung Amici Israel und ihre Aufhebung durch das Heilige Offizium im Jahre 1928. Vortrag auf der 19.Tagung des Schwerter Arbeitskreises Katholizismusforschung, 11. – 13. November 2005, in: universaar.uni-saarland.de (abgerufen am 26.11.2015)
Wolf, Hubert, Papst und Teufel. Die Archive des Vatikan und das Dritte Reich, München 2008, S. 99 f.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
VIAF: 72288041
Empfohlene Zitierweise: Maria Franziska van Leer, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=05870. Letzter Zugriff am 17.06.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.