Alfonsa Aigner (bürgerlich: Franziska Aigner)

Schwester des Ordens der Benediktinerinnen

* 5. Dezember 1895, ✝ 18. April 1947
12.6.1931 Profess in der Abtei Frauenwörth im Chiemsee als Chorfrau,
Sport- und Handarbeitslehrerin.
Quellen und Literatur: Auskunft: Archiv der Benediktinerinnenabtei Frauenwörth.
Wir danken Schwester Magdalena Schütz OSB, Archivarin der Benediktinerinnenabtei Frauenwörth im Chiemsee, für die freundliche Mitteilung vom 22.10.2015.
Empfohlene Zitierweise: Alfonsa Aigner, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/05632. Letzter Zugriff am 09.08.2022.
Vorkommen: 2
Tagebucheinträge (1)
Tagebucheintrag vom 11. März 1946
Nachlass Faulhaber 10024, S. 58-59
Treffer Personensuche:
... Familie Aigner Ilmried Es handelt sich um Alfonsa und . Eier und Butter – dafü...
Beiblätter (1)
Kloster Frauenchiemsee
Reisetagebuch, 14.05.1927/29.10.1933
Treffer Personensuche:
... am 12. Juni Consecratio Weihe M. Alfonsa 8.00 - 10.45 Uhr . Ich pr...