Ludwig Nüdling

Katholischer Geistlicher der Diözese Fulda

* 26. Februar 1874, ✝ 4. Juli 1947
1897 Priesterweihe in Fulda,
Aushilfstätigkeiten in der Seelsorge,
1898 Domkaplan in Fulda,
1901 Kurat in Alsberg,
1903 Kurat in Müs am Vogelsberg,
1907 Pfarrer in Aufena,
Mitarbeit und später Herausgeber der Kommunikanten-Zeitschrift Kommunion-Glöckchen,
1919 - 1933 Pfarrer in Kleinsassen,
Dichter mehrerer fränkischer Volks- und Heimatspiele.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Nüdling, Ludwig, in: Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Deutsche Digitale Bibliothek, in: www.deutsche-digitale-bibliothek.de (abgerufen am 16.10.2015)
Plage, Heinz-Werner, Ludwig Nüdling. Pfarrer, Dichter, Kinderfreund, in: Mitteilungsblatt der Heimatstelle Main-Kinzing. Beiträge zur Heimatgeschichte / Kreisausschuss des Main-Kinzing-Kreises, 15 (1990), H. 6, S. 345-353.
VIAF: 22953785
Empfohlene Zitierweise: Ludwig Nüdling, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/03778. Letzter Zugriff am 24.09.2022.