Martin Seitz

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 13. Februar 1889, ✝ 13. Oktober 1974
29.6.1915 Priesterweihe,
1.7.1915 Koadjutor in Einsbach,
17.8.1917 Koadjutor in Riedering,
6.5.1918 Aushilfspriester bei Sankt Michael in München-Berg am Laim,
5.5.1921 Kaplan bei Mariahilf in München,
1.4.1927 Domkooperator in München,
11.2.1937 Pfarrer in Neuaubing,
1.4.1942 Stadtpfarrer bei Sankt Joachim in München-Neuaubing,
Dekanats-Assistent am Stadtdekanat München-Südwest.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1.8.1953), München o.J. [1953], S. 59, 228.
Kronberger, Franz Xaver, Chronik der Erzdiözese München und Freising für die Jahre 1945-1995, München 1997, S. 220.
Empfohlene Zitierweise: Martin Seitz, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=03630. Letzter Zugriff am 16.06.2021.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.