Marie Buczkowska

Sozialarbeiterin

* 18. April 1884, ✝ 16. Oktober 1968
Tochter von Valentine Buczkowska,
1904 Mitglied des Bayerischen Landesverbandes des deutschen katholischen Frauenbundes,
1914 - 1916 Vertreterin des Frauenbundes im Kriegswohlfahrtsausschuss von München-West,
1916 - 1925 Leiterin des Jugendsekretariats des katholischen Frauenbundes,
1918 Gründungsmitglied der Societas Religiosa,
1925 - 1930 Mitglied der Caritas-Kommission des katholischen Frauenbundes,
29.12.1926 Oberin der Societas Religiosa,
1931 - 1933 Leiterin der Abteilung Frau und Kind beim Bayerischen Rundfunk,
6.4.1933 Beurlaubung,
1933 - 1949 Sekretärin des Diözesanverbandes des katholischen Frauenbundes München und Freising,
1949 - 31.12.1956 Vertreterin der kirchlichen Frauenorganisationen beim Rundfunkrat.
Quellen und Literatur: Auskunft: Bayerischer Rundfunk. Historisches Archiv, RV/41.
Buczkowska, Marie, Erinnerungen aus den Jahren der Gründung des katholischen Frauenbundes, in: Archiv der Erzdiözese München und Freising, Nachlass Ellen Ammann, Ordner 13/2.
Protokoll der Gründungsversammlung der Societas Religiosa vom 29.3.1918, in: Erzbischöfliches Archiv München, Nachlass Faulhaber 3740.
Zeller, Susanne, Maria von Graimberg - vierzig Jahre Sozialarbeiterinnenausbildung in Heidelberg, Freiburg im Breisgau 1989, S. 65.
Wir danken Frau Sabine Rittner vom Historischen Archiv des Bayerischen Rundfunks für die freundliche Mitteilung vom 5.8.2015.
VIAF: 40139889
Empfohlene Zitierweise: Marie Buczkowska, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01514. Letzter Zugriff am 16.06.2021.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.