Anton Luible

Katholischer Geistlicher der Diözese Augsburg

* 1. Januar 1885, ✝ 18. Juli 1961
Dr. phil.,
25.7.1907 Priesterweihe,
30.8.1907 Kaplan in Schwabmünchen,
13.1.1908 Stadtkaplan in Immenstadt,
25.6.1909 Stadtkaplan bei Sankt Moritz in Augsburg,
3.10.1910 Beurlaubung studienhalber,
8.6.1912 Kaplanei-Benefiziumsvikar in Friedberg,
22.4.1915 Stadtprädikaturbenefiziat in Friedberg,
8.4.1919 Stadtpfarrvikar in Friedberg,
1.6.1920 Direktor der Wagner'schen Wohltätigkeitsanstalten in Dillingen,
2.8.1934 Pfarrer und Superior der Sankt Josephskongregation in Ursberg,
25.5.1941 Domkapitular in Augsburg,
Päpstlicher Ehrenkämmerer,
Direktor der Dominikus Ringeisen'schen Anstalten,
Synodalexaminator der Diözese,
Promotor iustitiae des Offizialats,
Rat des Generalvikariats.
Disziplinarrat der Diözesanseminare,
Amtsanwalt des Bischöflichen Ordinariats.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Augsburg für das Jahr 1952. Stand: 1. Januar 1952, Augsburg o.J. [1952], S. XI, 1, 2, 4, 286.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Augsburg für das Jahr 1961, Augsburg o. J. [1961], S. XI, 1, 2, 3, 6, 276.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Augsburg für das Jahr 1965, Augsburg o. J. [1965], S. 426.
VIAF: 67468258
Empfohlene Zitierweise: Anton Luible, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01097. Letzter Zugriff am 24.06.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.