Augustin Rösch

Katholischer Geistlicher des Jesuitenordens

* 11. Mai 1893, ✝ 7. November 1961
1914 - 1918 Kriegsteilnehmer,
1925 Priesterweihe,
1927 Dr. theol.,
1927/28 Studentenseelsorger in Zürich,
1929 - 1934 Generalpräfekt in Feldkirch,
1934/35 Rektor in Feldkirch,
1935 Provinzial der Oberdeutschen Provinz der Jesuiten in München,
Angehöriger des Kreisauer Kreises,
11.1.1945 Verhaftung durch die Gestapo, Einweisung in das Konzentrationslager Dachau,
12.1.1945 Überstellung nach Berlin, Gestapo-Haft,
25.4.1945 Befreiung durch russische Truppen,
anschließend im Ignatius-Haus in München,
1946 Mitglied des Bayerischen Senats,
1947 - 1952 Vorsitzender der Caritas in der US-amerikanischen Besatzungszone.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Bleistein SJ, Roman, Rösch, Augustinus, in: Neue Deutsche Biographie 21 (2003), S. 737, in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 21.8.2015)
Rösch, Augustin, in: Gedenkstätte Deutscher Widerstand, in: www.gdw-berlin.de (abgerufen am 21.8.2015)
Haub, Rita, Jesuiten (20. Jahrhundert), in: Historisches Lexikon Bayerns, in: www.historisches-lexikon-bayerns.de (abgerufen am 21.8.2015)
Roesch, P. Augustin, in: Hehl, Ulrich von / Kösters, Christoph / Stenz-Maur, Petra / Zimmermann, Elisabeth (Bearb.), Priester unter Hitlers Terror. Eine biographische und statistische Erhebung, Bd. 1, 4., durchgesehene und ergänzte Auflage, Paderborn u.a. 1998, S. 971.
Roesch, Augustin, in: Schatz, Klaus, Geschichte der Deutschen Jesuiten. Bd. 5: Glossar, Biogramme, Gesamtregister, Münster 2013, S. 332.
VIAF: 20475785
Empfohlene Zitierweise: Augustin Rösch, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=. Letzter Zugriff am 18.05.2021.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.