Otto Karrer

Katholischer Geistlicher

* 30. November 1888, ✝ 8. Dezember 1976
1910 Eintritt in den Jesuitenorden in Tisis,
1913 - 1919 Präfekt und Lehrer am Kollegium Stelle Matutina in Feldkirchen,
1920 Priesterweihe,
1922 Dr. phil. et theol.,
1923 Austritt aus dem Jesuitenorden,
1928 - 1970 Prediger bei Sankt Paul in Luzern,
freier theologischer Schriftsteller.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Kunz, Leo, Karrer, Otto, in: Neue Deutsche Biographie 11 (1977), S. 297, in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 05.11.2020)
Karrer, Otto, in: LEO-BW. Landeskunde entdecken online, in: www.leo-bw.de (abgerufen am 27.11.2020)
VIAF: 113677122
Empfohlene Zitierweise: Otto Karrer, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=. Letzter Zugriff am 22.09.2021.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.