Hans Heinrich Dieckhoff

Diplomat

* 23. Dezember 1884, ✝ 21. März 1952
1912 Eintritt in den Auswärtigen Dienst,
1922 Botschaftsrat in Washington,
1927 Botschaftsrat in London,
1930 – 1935 Ministerialdirektor im Auswärtigen Amt in Berlin,
1936 Leiter der Politischen Abteilung im Auswärtigen Amt in Berlin,
1937 Botschafter in Washington,
1938 Einberufung in das Auswärtige Amt in Berlin,
1943 - 1944 Botschafter in Madrid,
1945 Versetzung in den einstweiligen Ruhestand.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Dieckhoff, Hans Heinrich, in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (abgerufen am 06.05.2019)
VIAF: 32905417
Empfohlene Zitierweise: Hans Heinrich Dieckhoff, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=23516. Letzter Zugriff am 23.09.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.