Artur Michael Landgraf

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese Bamberg

* 27. Februar 1895, ✝ 8. September 1958
1916 Dr. phil.,
18.8.1918 Priesterweihe,
1920 Dr. theol.,
1922 erzbischöflicher Sekretär und Domvikar in Bamberg,
1924 außerordentlicher Professor für Dogmatik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Bamberg,
1937 - 1939 ordentlicher Professor für Dogmatik und Patrologie an der Katholischen Universität Washington,
1943 Domkapitular,
17.10.1943 Ernennung zum Weihbischof von Bamberg und zum Titularbischof von Eudocia,
21.11.1943 Konsekration,
1950 Domdekan.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Ott, Ludwig, Landgraf, Artur Michael, in: Neue Deutsche Biographie 13 (1982), S. 499 f., in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 25.05.2018)
Urban, Josef, Landgraf, Artur, in: Gatz, Erwin (Hg.), Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder 1945-2001. Ein biographisches Lexikon, Berlin 2002, S. 70 f.
VIAF: 44425887
Empfohlene Zitierweise: Artur Michael Landgraf, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=16042. Letzter Zugriff am 21.04.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.