Joachim Delagera

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 1. Juli 1907, ✝ 6. Oktober 1987
6.5.1934 Priesterweihe,
1.6.1934 Kooperatur-Verweser in Zorneding,
18.7.1935 Pfarrvikar in Zorneding,
16.1.1936 Kaplan in Kolbermoor,
1.12.1936 Hilfspriester in Gauting,
1.9.1937 Kaplan bei Königin des Friedens in München,
1.12.1941 Pfarrvikar für die Siedlung am Perlacher Forst,
15.5.1946 Pfarrkurat bei Zu den heiligen Engeln in München,
1.5.1955 Stadtpfarrer bei Sankt Johann Baptist in München-Haidhausen,
1.7.1955 Dekan des Dekanats München-Nordost,
14.11.1957 Canonicus-Coadjutor,
15.5.1960 Ernennung zum Domkapitular,
19.5.1960 aufgeschworen,
1.1.1963 Leiter des Bau- und Kunstreferats,
1.11.1979 Resignation.
Quellen und Literatur: Nesner, Hans-Jörg, Das Metropolitankapitel zu München (seit 1821), in: Schwaiger, Georg (Hg.), Monachium sacrum. Festschrift zur 500-Jahr-Feier der Metropolitankirche Zu Unserer Lieben Frau in München, Bd. 1: Kirchengeschichte, München 1994, S. 475-608, hier: S. 565 f.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1953], S. 47, 275.
Kronberger, Franz Xaver, Chronik der Erzdiözese München und Freising für die Jahre 1945 - 1995, München 1997, S. 195.
Empfohlene Zitierweise: Joachim Delagera, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=12190. Letzter Zugriff am 23.09.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.