Diego Hanns Goetz

Katholischer Geistlicher des Dominikanerordens

* 13. Juli 1911, ✝ 20. Oktober 1980
1.6.1932 Profess,
25.7.1936 Priesterweihe,
1939 Dr. theol. in Wien,
1939 - 1941 im Referat für die Mittelschulen des Seelsorgeinstituts in Wien,
Pater im Kloster Sankt Albert in München,
1941 Dr. theol. in Freiburg,
1941 erzbischöflicher Ordinariatsrat,
Prediger im besetzten Elsass,
1946 Rückkehr nach Österreich,
Seelsorger und Erzieher am Max-Reinhardt-Seminar in Wien,
1958 Praedicator Generalis des Dominikanerordens.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Sauser, Ekkart, Goetz, Diego Hanns, in: BBKL, Bd. 14: Wolfram von Eschenbach–Zuygomalas, Theodosios und Ergänzungen 1, Herzberg 1998, Sp. 1033-1035, in: www.bbkl.de (abgerufen am 20.04.2017)
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1939 (Stand vom 1. Februar 1939), München o.J. [1939], S. 125.
VIAF: 15675527
Empfohlene Zitierweise: Diego Hanns Goetz, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/07709. Letzter Zugriff am 02.07.2022.