Philipp Otto Abel

Katholischer Geistlicher der Diözese Speyer

* 4. Dezember 1882, ✝ 10. Juli 1961
12.8.1906 Priesterweihe,
27.8.1906 Kaplan in Hördt,
27.4.1908 Hilfspriester in Ottersheim bei Landau,
20.8.1908 Kaplan in Landstuhl,
5.9.1910 Kaplan in Germersheim.
12.8.1913 Expositus in Bechhofen,
6.8.1914 - 27.3.1918 Militärkrankenwärter im Reservelazarett Homburg,
19.8.1918 Pfarrer in Schwanheim,
1.5.1932 Pfarrer in Hambach,
Bischöflich-Geistlicher Rat.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Speyer 1940, Speyer o.J. [1940], S. 138.
Schematismus des Bistums Speyer nach dem Stande vom 1. Februar 1954, Speyer o.J. [1954], S. 329.
Nonn, Guido (Hg.), Necrologium Spirense. Erinnerung an die von 1823 bis 1999 verstorbenen Priester, 2. ergänzte Aufl., Speyer 2000, S. 142.
VIAF: 213463585
Empfohlene Zitierweise: Philipp Otto Abel, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=07339. Letzter Zugriff am 17.06.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.