Michael Lutz

Katholischer Geistlicher der Diözese Speyer

* 24. Mai 1880, ✝ 26. September 1949
16.8.1903 Priesterweihe,
31.8.1903 Hilfspriester in Böhl,
9.2.1905 Kaplan in Winnweiler,
4.9.1905 Kaplan in Kübelberg,
10.9.1907 Kaplan in Rodalben,
20.8.1908 Kaplan in Weselberg,
1.10.1909 Kaplan bei Sankt Sebastian in Ludwigshafen,
10.8.1911 Hilfspriester in Mörlheim,
10.12.1911 Kaplan in Harthausen,
16.9.1913 Pfarrverweser in Pfortz,
1.11.1913 Pfarrer in Oberotterbach,
1.2.1921 Pfarrer in Minfeld,
1.2.1930 Emeritus in Schwedelbach.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Speyer 1940, Speyer o.J. [1940], S. 88.
Nonn, Guido (Hg.), Necrologium Spirense. Erinnerung an die von 1823 bis 1999 verstorbenen Priester, 2. ergänzte Aufl., Speyer 2000, S. 194.
Empfohlene Zitierweise: Michael Lutz, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=06335. Letzter Zugriff am 26.05.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.