Ottheinrich Leiling

Jurist

* 1910, ✝ 1990
1930 -1937 Studium der Rechtswissenschaften in München, London und Würzburg,
Referendariat bei der Bayerischen Treuhand AG und Regierungsrat bei der Reichsfinanzverwaltung,
1940 Mitglied der NSDAP,
September 1941 Einberufung in die Wehrmacht,
November 1941 Schütze bei der Dolmetscher-Kompanie,
1942 Sonderführer als Sprachmittler für Englisch im Stab der 167. Infanterie-Division,
1943 Rückkehr zur Dolmetscher-Kompanie,
1945 Protagonist der Freiheitsaktion Bayern,
August 1945 Rechtsanwalt in München,
1950 Justiziar des Bayerischen Rundfunks,
1955 Dr. jur.
Quellen und Literatur: Diem, Veronika, Die Freiheitsaktion Bayern. Ein Aufstand in der Endphase des NS-Regimes, Kallmünz 2013, S. 64 f., 352.
Empfohlene Zitierweise: Ottheinrich Leiling, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=06291. Letzter Zugriff am 17.06.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.