Alfred Delp

Katholischer Geistlicher des Jesuitenordens

* 15. September 1907, ✝ 2. Februar 1945
1926 Eintritt in den Jesuitenorden in Tisis,
1937 Priesterweihe,
1938/39 Terziat in Rottmannshöhe und Feldkirch,
1939 - 1941 im Schriftstellerkolleg der Stimmen der Zeit in München,
1941 - 1944 Kirchenrektor von Sankt Georg in München-Bogenhausen,
seit 1942 Mitglied des Kreisauer Kreises,
28.7.1944 Verhaftung durch die Gestapo,
8.12.1944 Letzte Gelübde in Haft in Berlin,
10.1.1945 Verurteilung zum Tode durch den Volksgerichtshof,
2.2.1945 Hinrichtung.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Simmel SJ, Oskar, Delp, Alfred, in: Neue Deutsche Biographie 3 (1957), S. 589, in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 21.12.2017)
Delp, Alfred, in: Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Biografien, in: www.gdw-berlin.de (abgerufen am 21.12.2017) Delp, Alfred, in: Schatz, Klaus, Geschichte der deutschen Jesuiten (1814-1983), Bd. 5: Glossar, Biogramme, Gesamtregister, Münster 2013, S. 140.
VIAF: 22135464
Empfohlene Zitierweise: Alfred Delp, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=06231. Letzter Zugriff am 16.10.2019.
Vorkommen: 2
Tagebucheinträge (2)
Tagebucheintrag vom 14. Februar 1945
Nachlass Faulhaber 09265, S. 25
Treffer Personensuche:
...bgewiesen, abends der neue : Delp lebt nicht mehr (2.2.45 Lichtmeß und Herz Jesu); W...
Tagebucheintrag vom 1. Juni 1945
Nachlass Faulhaber 09265, S. 76
Treffer Personensuche:
...Mutter : Ihr Sohn wie ein Märtyrer gestorben, für sie 300 M ...
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.