Petrus Martinus Antonius Lansbergen (genannt: Piet Lansbergen)

Handwerker

* 25. November 1910, ✝ 2002
Ausbildung zum Zimmermann,
November 1944 Deportation aus Overschie (Niederlande) als Zwangsarbeiter nach Deutschland,
4.12.1944 Zwangsarbeit für den Dombaumeister Georg Berlinger in München,
8.2.1945 Wechsel zu den Verkehrsbehelfsbetrieben,
18.4.1945 abermalige Arbeit für Dombaumeister Georg Berlinger,
Juni 1945 Rückkehr in die Niederlande.
Quellen und Literatur: Laube, Volker, Zwangsarbeiteralltag und Religiosität. Einführung in die Tagebücher von Arie und Piet Lansbergen, in: Lansbergen, Els / Lansbergen, Michael (Hg.), Lansbergen, Arie / Lansbergen, Piet, Rotterdam - München/Dachau 1944-1945. Die Tagebücher zweier niederländischer Zwangsarbeiter in Oberbayern, Regensburg 2009, S. 7-30, hier S. 7-14.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
VIAF: 103424813
Empfohlene Zitierweise: Petrus Martinus Antonius Lansbergen, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=06169. Letzter Zugriff am 24.06.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.