Heinrich Albrod

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese Köln

* 13. Juni 1896, ✝ 1953
1922 Priesterweihe,
1922 - 1926 Kaplan,
Religionslehrer an den Berufsschulen in München-Gladbach,
1928 Geistlicher Beirat bei Sankt Ludgerus in Essen-Rüttenscheid,
Generalpräses im Katholisch-Kaufmännischen Verein.
Quellen und Literatur: Albrod, Heinrich, in: Georg Wenzel (Bearb.), Deutscher Wirtschaftsführer: Lebensgänge deutscher Wirtschaftspersönlichkeiten. Ein Nachschlagebuch über 13000 Wirtschaftspersönlichkeiten unserer Zeit, Hamburg 1929, zitiert nach: wbis.degruyter.com (abgerufen am 2022-10-31)
Personalschematismus der Erzdiözese Köln. Nach dem Stande vom 30. November 1934, München o.J. [1934], S. 25.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Wir danken Herrn Ralf Empl (München) für den Hinweis auf WBIS vom 27.10.2022.
Empfohlene Zitierweise: Heinrich Albrod, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/05494. Letzter Zugriff am 23.04.2024.