Heinrich Hermann Döring

Katholischer Geistlicher des Jesuitenordens

* 13. September 1859, ✝ 17. Dezember 1951
21.12.1882 Priesterweihe,
1883 - 1890 Pfarrer in Waderloh in Westfalen,
1890 Eintritt in den Jesuitenorden,
1894/95 Terziat,
7.7.1895 Missionar in Bombay in Indien,
1896 - 1907 Missionar im Distrikt Ahmednagar in Indien,
1901 letzte Gelübde,
8.12.1907 - 1914 Bischof der Diözese Puna (Poona) in Indien,
1914 - 1921 in Valkenburg,
16.6.1921 Titularerzbischof von Madytus,
1922 - 1927 Apostolischer Vikar von Hiroshima in Japan,
14.7.1927 Erzbischof (persönlicher Titel) der Diözese Poona in Indien,
1949 (abweichend: 1948) Resignation.
Weitere Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Döring (Doëring), Heinrich, S.J., in: The Hierachy of the Catholic Church. Current and historical information about its bishops and dioceses, in: www.catholic-hierarchy.org (abgerufen am 11.05.2016)
Döring, Hermann, in: kath-info. Das Portal zur katholischen Geisteswelt, in: www.kath-info.de (abgerufen am 31.5.2016)
Döring, Heinrich, in: Schatz, Klaus, Geschichte der deutschen Jesuiten (1814-1983). Bd. 5: Glossar, Biogramme, Gesamtregister, Münster 2013, S. 144.
VIAF: 57761637
Empfohlene Zitierweise: Heinrich Hermann Döring, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=05456. Letzter Zugriff am 23.09.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.