Heinrich Suso Dahlem

Katholischer Geistlicher des Benediktinerordens

* 26. Dezember 1897, ✝ 18. Januar 1969
Sohn des Brauereibesitzers Heinrich Dahlem,
Bruder von Schwester M. Viktoria Dahlem,
1923 Dr. rer. pol.,
1.11.1925 Profess in der Trappistenabtei Engelszell,
Ökonom in Engelszell,
1.10.1933 Priesterweihe,
10.7.1949 Profess in der Benediktinerabtei Schäftlarn,
Religions- und Rechenlehrer am Gymnasium Schäftlarn,
Jugendseelsorger in Schäftlarn.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Dahlem, P. Heinrich Suso, in: Bibliographie der deutschsprachigen Benediktiner 1880-1980, Bd. 1, St. Ottilien 1985, in: World Biographical Information System Online, Document ID: KR024-554-0, in: wbis.degruyter.com (abgerufen am 20.10.2020)
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1950 (Stand vom 1. Januar 1950), München o.J. [1950], S. 123.
Auskunft: Archiv des Klosters Zangberg.
Wir danken Schwester Beata Maria Beck vom Kloster Zangberg für die freundliche Mitteilung vom 7.10.2015.
Empfohlene Zitierweise: Heinrich Suso Dahlem, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/05374. Letzter Zugriff am 02.07.2022.