Hedwig Dransfeld

Politikerin

* 24. Februar 1871, ✝ 13. März 1925
1912 - 1922 Vorsitzende des Katholischen Deutschen Frauenbundes,
1920 – 1925 Mitglied des Reichstages für die Deutsche Zentrumspartei,
1920 - 1925 stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Zentrumspartei.
Weitere Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Grebing, Helga, Dransfeld, Hedwig, in: NDB 4 (1959), S. 102, in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 21.10.2016)
Bautz, Friedrich Wilhelm, Dransfeld, Hedwig, in: BBKL, Bd. 1: Hamm 1990, Sp. 1977 f., in: www.bbkl.de (abgerufen am 21.10.2016)
Richter, Ingrid, Von der Sittlichkeitsreform zur Eugenik. Katholischer Deutscher Frauenbund und eugenische Eheberatung, in: Muschiol, Gisela (Hg.), Katholikinnen und Moderne. Katholische Frauenbewegung zwischen Tradition und Emanzipation, Münster 2003, S. 255-279.
VIAF: 25407663
Empfohlene Zitierweise: Hedwig Dransfeld, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=04006. Letzter Zugriff am 23.09.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.