Ludwig Bellinger

Unternehmer

* 9. Dezember 1880, ✝ [unbekannt]
Studium des Fachs Maschinenbau an den Technischen Hochschulen Darmstadt und Hannover,
Kriegsteilnehmer, Rittmeister der Reserve,
Heirat mit Klara, geborene Hessberger,
Ingenieur bei der nationalen Automobil-Gesellschaft in Berlin,
Filialleiter der gleichen Firma,
Mitarbeiter in der Firma seines Vaters, der Stanz- und Emaillierwerk Fulda,
Direktor und Vorstandsmitglied der Emaillierwerk AG Fulda,
Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes für Fulda und Umgebung,
Landesarbeitsrichter am Landesarbeitsgericht in Frankfurt am Main.
Quellen und Literatur: Bellinger, Ludwig Josef, in: Deutscher Wirtschaftsverlag, Aktienverlag (Hg.), Reichshandbuch der deutschen Gesellschaft. Das Handbuch der Persönlichkeiten in Wort und Bild, 1. Bd., Berlin 1930, S. 99.
Empfohlene Zitierweise: Ludwig Bellinger, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/03761. Letzter Zugriff am 24.09.2022.