Gregor Richter

Katholischer Geistlicher der Diözese Fulda

* 29. April 1874, ✝ 23. Januar 1945
18.11.1896 Priesterweihe,
23.11.1896 Stadtkaplan in Fulda,
15.12.1897 Studium der Kirchengeschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg,
Februar 1899 Dr. phil.,
Juli 1900 Dr. theol.,
1900 Dompräbendant (Chorvikar) in Fulda,
1.10.1900 Professor für Kirchengeschichte, kirchliche Kunstgeschichte, Kirchenrecht und Patrologie am Priesterseminar in Fulda,
1900 Prosynodal-Examinator am Priesterseminar,
1900 Betreuer des Sankt Raphael-Vereins in Fulda,
1904 Betreuer der Bibliothek des Priesterseminars,
1904 - 1938 Schriftleitung der Fuldaer Geschichtsblätter,
1904 - 1907 Priester in Künzell,
1925 Domkapitular,
Leiter des Referats für Bauwesen und Kustos des Domes in Fulda,
1931-1937 Offizial und Vorsitzender des Diözesangerichts,
1926 Päpstlicher Geheimkämmerer.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Güldenstubbe, Erik Soder von, Richter, Gregor, in: BBKL, Bd. 8: Rembrandt - Scharbel (Charbel), Herzberg 1994, Sp. 248 - 251, in: www.bbkl.de (abgerufen am 02.10.2018)
Richter, Gregor, in: Deutsche Biographie, in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 13.09.2015)
Richter, Gregor, in: Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Deutsche Digitale Bibliothek, in: www.deutsche-digitale-bibliothek.de (abgerufen am 13.09.2015)
VIAF: 8141460
Empfohlene Zitierweise: Gregor Richter, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/03759. Letzter Zugriff am 24.09.2022.