Georg Lill

Denkmalpfleger

* 9. August 1883, ✝ 27. Juni 1951
Studium,
1907 Dr.,
1908 - 1910 am Generalkonservatorium der Kunstdenkmäler und Altertümer Bayerns,
1911 Berater des Münchner Auktionshauses Helbing,
1919 Mitarbeiter des Bayerischen Nationalmuseums,
1929 -1950 Direktor des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege.
Quellen und Literatur:
Herrbach, Brigitte, Lill, Georg, in: Neue Deutsche Biographie 14 (1985), S. 563, in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 17.08.2015)
Lill, Georg, in: Körner, Hans-Michael (Hg.) unter Mitarbeit von Bruno Jahn, Große Bayerische Biographische Enzyklopädie, Bd. 2: H - O, München 2005, S. 1183.
Empfohlene Zitierweise: Georg Lill, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=03507. Letzter Zugriff am 22.04.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.