Stephana Antoni (bürgerlich: Maria Antoni)

Schwester des Ordens der Dominikanerinnen

* 27. Dezember 1895, ✝ 20. November 1966
8.12.1919 Einkleidung,
29.12.1920 Profess,
1921 Wirtschaftslehrerin im Marienheim in Speyer,
1925 Leiterin der Haushaltungsschule und des Hauswirtschaftslehrerinnenseminars in Speyer,
1932 - 1937 Leiterin der Landfrauenschule in Speyer,
1940 - 1949 Prokuratorin im Marienheim in Speyer,
1949 - 1955 Generalratsschwester und Priorin des Marienheims in Speyer,
1955 - 1966 Generalpriorin der Kongregation Sankt Magdalena.
Quellen und Literatur: Auskunft: Archiv des Dominikanerinnenklosters Sankt Magdalena in Speyer.
Wir danken Schwester Elisabeth Lau OP, Schwester im Dominikanerinnenkloster Sankt Magdalena in Speyer, für die freundliche Mitteilung vom 27.7.2016.
Empfohlene Zitierweise: Stephana Antoni, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/03271. Letzter Zugriff am 20.08.2022.
Vorkommen: 3
Tagebucheinträge (2)
Tagebucheintrag vom 17. Mai 1933
Nachlass Faulhaber 10015, S. 50-51
Treffer Personensuche:
... des Auslands . 16.00 Uhr Schwester Stephana Antoni vom Wirtschaftslehrerinnense...
Tagebucheintrag vom 22. März 1936
Nachlass Faulhaber 10017, S. 23
Treffer Personensuche:
... nach Speyer . Schwester Stephana Antoni : Für das Marienheim...... . zum Frieden. Stephana war in Berlin . F...
Beiblätter (1)
Politische Ereignisse
Nachrichtenexzerpte, 16./22. Mai 1933
Treffer Personensuche:
...o er nicht allgemein auf diese Weise begrüßt werde. Schwester Stephana aus Speyer fragt, ob man allgemein so grüß...