Marie Therese Alwens (bürgerlich: Frieda Alwens)

Schwester des allerheiligsten Heilandes (Niederbronner Schwestern)

* 27. Juni 1873, ✝ 12. Juni 1937
19.3.1896 Erstprofess,
1896 – 1910 Mülhausen im Elsass,
1910 – 1920 München, Klinik Dr. Decker, Seestraße,
1920 – 1923 Provinzassistentin in der 1920 neu gegründeten Provinz Bayern/Pfalz mit Sitz im Kloster Sankt Josef, Neumarkt in der Oberpfalz,
1923 – 1937 Provinzoberin im Kloster Sankt Josef in Neumarkt in der Oberpfalz,
Provinzialoberin in Neumarkt in der Oberpfalz.
Quellen und Literatur: Auskunft: Provinzialat der Schwestern vom Göttlichen Erlöser (Niederbronner Schwestern), Nürnberg.
Wir danken Schwester Karola M. Gierl, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit der Schwestern vom Göttlichen Erlöser (Niederbronner Schwestern) des Provinzialats in Nürnberg, für die freundliche Mitteilung vom 6.3.2015.
Empfohlene Zitierweise: Marie Therese Alwens, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=03192. Letzter Zugriff am 18.08.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.