Augustinus Bludau

Katholischer Geistlicher der Diözese Ermland

* 6. März 1862, ✝ 9. Februar 1930
13.3.1887 Priesterweihe,
1891 Dr. theol.,
1895 außerordentlicher Professor für Neutestamentliche Exegese in Münster,
1899 ordentlicher Professor in Münster,
26.11.1908 Wahl zum Bischof von Ermland,
12.4.1909 Päpstliche Bestätigung,
20.6.1909 Konsekration.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Bludau, Augustinus, in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (abgerufen am 28.10.2015)
Bautz, Friedrich Wilhelm, Bludau, Augustinus, in: BBKL, Bd. 1: Aalders, Jan Willem - Faustus v. Byzanz, 2., unveränderte Auflage, Hamm 1990, Sp. 628 f., in: www.bbkl.de (abgerufen am 28.10.2015)
Triller, Anneliese, Augustinus Bludau, in: Gatz, Erwin (Hg.), Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder 1785/1803 bis 1945. Ein biographisches Lexikon, Berlin 1983, S. 56-58.
VIAF: 59830131
Empfohlene Zitierweise: Augustinus Bludau, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/02008. Letzter Zugriff am 24.09.2022.