August Adam

Katholischer Geistlicher der Diözese Regensburg

* 14. April 1888, ✝ 5. Februar 1965
Bruder von Karl Adam,
Studium der Theologie,
4.7.1911 Priesterweihe,
1916 - 1922 Dompfarrkooperator in Regensburg,
1922 Beurlaubung studienhalber,
im selben Jahr Präfekt im Bischöflichen Knabenseminar Straubing,
1924 Dr. theol.,
1924 - 1928 Religionslehrer an der Realschule in Straubing,
1928 Studienrat am Humanistischen Gymnasium Straubing,
Gymnasialprofessor in Straubing,
1945 - 1949 Direktor der Ursulinenschule in Straubing,
Stadtrat der CSU in Straubing.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Lehner, Ulrich, Adam, August, in: BBKL, Bd. 20: Ergänzungen 7, Nordhausen 2002, Sp. 2 - 6, in: www.bbkl.de (abgerufen am 15.09.2015)
Empfohlene Zitierweise: August Adam, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01713. Letzter Zugriff am 21.05.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.