Franz Hofer

NS-Funktionsträger

* 27. November 1902, ✝ 18. Februar 1975
1922 Kaufmann,
15.9.1931 Eintritt in die NSDAP,
27.11.1932 - Juli 1934 Gauleiter von Tirol der ab Juni 1933 illegalen NSDAP,
1933 Verurteilung zu 30 Monaten wegen NSDAP-Aktivitäten,
Flucht ins Deutsche Reich,
1938 Landeshauptmann von Tirol und Mitglied der Reichstages.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Hofer, Franz, in: Kienast, Ernst (Hg.), Der Großdeutsche Reichstag 1938. IV. Wahlperiode (nach dem 30. Januar 1933), Berlin 1938, S. 253, in: Bayerische Staatsbibliothek München. Münchener Digitalisierungszentrum. Digitale Sammlungen, in: daten.digitale-sammlungen.de (abgerufen am 19.02.2016)
Hofer, Franz, in: Klee, Ernst, Das Personenlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945, 5. Auflage, Frankfurt am Main 2015, S. 264.
Hofer, Franz, in: Lilla, Joachim (Bearb.) unter Mitarbeit von Martin Döring und Andreas Schulz, Statisten in Uniform. Die Mitglieder des Reichstags 1933-1945. Ein biographisches Handbuch. Unter Einbeziehung der völkischen und nationalsozialistischen Reichstagsabgeordneten ab Mai 1924, Düsseldorf 2004, S. 254 f.
VIAF: 15702424
Empfohlene Zitierweise: Franz Hofer, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01599. Letzter Zugriff am 24.10.2020.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.