Johann Baptist Lohr

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 18. Dezember 1879, ✝ 26. Februar 1938
29.6.1905 Priesterweihe,
15.7.1905 Kooperator bei Sankt Georg in Freising,
24.10.1912 Bezirkspräses der katholischen Arbeiter- und Arbeiterinnenvereine in München,
1922 ehrenamtlicher Generalsekretär des Verbandes Süddeutscher katholischer Arbeitervereine mit Sitz im Leohaus München,
3.9.1928 Diözesanpräses des Verbandes Süddeutscher katholischer Arbeitervereine,
1926 - 1928 und 1932/33 Mitglied des Bayerischen Landtages für die BVP,
Geistlicher Rat,
Päpstlicher Geheimkämmerer.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Lohr, Johann Baptist, in: Haus der Bayerischen Geschichte. Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819. Personen, in: www.hdbg.de (abgerufen am 28.08.2015)
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1933 (Stand vom 15. Januar 1933), München o.J. [1933], S. 61, 223.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1939 (Stand vom 1. Februar 1939), München o.J. [1939], S. 341.
Krenn, Dorit-Maria, Die christliche Arbeiterbewegung in Bayern vom Ersten Weltkrieg bis 1933, Mainz 1991, S. 17 f.
VIAF: 175205054
Empfohlene Zitierweise: Johann Baptist Lohr, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01137. Letzter Zugriff am 24.07.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.