Augustin Arndt

Katholischer Geistlicher des Jesuitenordens

* 22. Juni 1851, ✝ 21. Juli 1925
Studium der protestantischen Theologie und Philosophie,
Dr. theol., Dr. phil.,
1874 Konversion zum Katholizismus,
1875 Eintritt in den Jesuitenorden,
1883 Priesterweihe,
1884 - 1895 mit Unterbrechungen Theologieprofessor in Krakau,
1894 - 1918 Schriftleiter des Katholischen Sonntagsblatts der Diözese Breslau,
1909 Theologieprofessor in Weidenau.
Quellen und Literatur:
Arndt, Augustin, in: Koch, Ludwig (Hg.), Jesuiten-Lexikon. Die Gesellschaft Jesu einst und jetzt, Paderborn 1934, Sp. 100.
Arndt, Augustin, in: Kosch, Wilhelm, Das Katholische Deutschland. Biographisch-bibliographisches Lexikon, Bd. 1: Aal - John, Augsburg 1933, Sp. 59.
Empfohlene Zitierweise: Augustin Arndt, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01022. Letzter Zugriff am 26.03.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.