August Dietrich

Militär

* 11. November 1850, ✝ 1. August 1926
1867 Freiwilliger-Gemeiner im 1. Artillerie-Regiment,
1870 Leutnant,
1876 Regimentsadjutant,
1878 - 1881 Kriegsakademie,
1883 Lehrer bei den Militärischen Bildungsanstalten,
1884 Lehrer bei der Kriegsschule,
1887 Hauptmann,
1888 Batteriechef im 3. Feldartillerie-Regiment,
1889 Referent bei der Inspektion der Artillerie und des Trains unter Kommandierung zur preußischen Artillerie-Prüfungskommission,
1894 Major und Batteriechef im 2. Feldartillerie-Regiment,
1895 Abteilungskommandeur im 2. Feldartillerie-Regiment,
1898 Oberstleutnant,
1900 Oberst und Kommandeur des 6. Feldartillerie-Regiments,
1902 Inspekteur der technischen Institute,
1903 Generalmajor,
1906 Generalleutnant,
1908 zur Disposition gestellt.
Quellen und Literatur: Dietrich, August, in: Woltz, Jürgen / Körner, Hans (Bearb.), Biographischer Teil. Die Lehrgangsteilnehmer der Bayerischen Kriegsakademie, in: Hackl, Othmar, Die Bayerische Kriegsakademie (1867-1914), München 1989, S. 393 - 614, hier: S. 422.
Empfohlene Zitierweise: August Dietrich, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=00822. Letzter Zugriff am 21.09.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.