Joseph Anton Keßler

Katholischer Geistlicher des Jesuitenordens

* 26. Juli 1900, ✝ 24. Mai 1990
26.6.1918 Militärdienst,
Angehöriger des Freikorps Würzburg,
15.9.1920 Eintritt in den Jesuitenorden in Tisis,
seit 1924 in Porto Alegre in Brasilien,
26.7.1932 Priesterweihe in München durch Kardinal Faulhaber,
seit 1933 Exerzitienmeister, Spiritual, Beichtvater und Religionslehrer sowie Personal-, Arbeiter- und Krankenhausseelsorger in Brasilien,
15.8.1938 letzte Gelübde.
Quellen und Literatur:
Auskunft: Stadtarchiv Kaiserslautern.
Auskunft: Archiv der Deutschen Provinz der Jesuiten.
Auskunft: Ansgar Keßler.
Keßler, Joseph Anton, in: Bayerisches Hauptstaatsarchiv München. Abteilung IV Kriegsarchiv. Kriegstammrollen 1914-1918. Volume: 22753, Rangliste und Stammrolle: Bd. 2.
Keßler, Joseph Anton, in: Bayerisches Hauptstaatsarchiv München. Abteilung IV Kriegsarchiv. Kriegstammrollen 1914-1918. Volume: 22740, Stammrolle.
Wir danken Herrn Mario Aulenbacher vom Stadtarchiv Kaiserslautern für die freundliche Mitteilung vom 25.2.2015.
Wir danken Herrn Dr. Clemens Brodkorb, Leiter des Archivs der Deutschen Provinz der Jesuiten, München, für die freundliche Mitteilung vom 3.3.2015.
Wir danken Herrn Dr. Ansgar Keßler, dem Neffen von Joseph Anton Keßler, für die freundliche Mitteilung vom 17.8.2017 und vom 12.3.2019.
Empfohlene Zitierweise: Joseph Anton Keßler, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/00648. Letzter Zugriff am 27.11.2022.