Georg Schwaiger

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 6. November 1879, ✝ 20. Januar 1967
29.6.1904 Priesterweihe,
21.7.1904 Koadjutor in Waging,
14.9.1904 extra curam krankheitshalber,
19.10.1904 Aushilfspriester in Wenigmünchen,
2.1.1905 Aushilfspriester in Hirtlbach,
3.5.1906 Kaplan in Gauting,
7.10.1907 Kurat bei Sankt Johannes Nepomuk in München,
22.7.1911 Subdiakon bei Sankt Michael,
1914 Dr. phil.,
15.1.1922 Amtsenthebung auf Ansuchen,
24.12.1925 Stiftskanonikus bei Sankt Kajetan in München,
1.2.1945 Kommorant in Neuburg an der Donau,
Königlicher Hofpriester.
Quellen und Literatur:
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising (Stand vom 1. Januar 1965), München o.J. [1965], S. 179, 268.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising (Stand vom 1. Februar 1966), München o.J. [1966], S. 192.
Kronberger, Franz Xaver, Chronik der Erzdiözese München und Freising für die Jahre 1945 - 1995, München 1997, S. 220.
Empfohlene Zitierweise: Georg Schwaiger, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=00553. Letzter Zugriff am 18.05.2021.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.