Otto Ludwig Maximilian Graf von und zu Lerchenfeld auf Köfering und Schönberg

Gutsbesitzer

* 2. Oktober 1869, ✝ 5. Oktober 1938
Bruder von Hugo Graf von Lerchenfeld auf Köfering und Schönberg,
Fideikommissherr auf Köfering,
Major a.D.,
Königlich Bayerischer Kämmerer,
1908 - 1918 Mitglied der Kammer der Reichsräte in Bayern,
1911 Mitbegründer des Johannesbauvereins in München,
1917 Eintritt in die von Rudolf Steiner gegründete Dreigliederungsbewegung,
1922 Stellvertreter in der Kontrollstelle der Futurum AG,
1925 Vorstand der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Lerchenfeld auf Köfering und Schönberg, Otto Ludwig Graf von, in: Haus der Bayerischen Geschichte. Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819. Personen, in: www.hdbg.de (abgerufen am 31.08.2015)
Werner, Uwe, Lerchenfeld Köfering, Otto Graf von, in: Forschungsstelle Kulturimpuls. Biographien. Dokumentation, in: biographien.kulturimpuls.org (abgerufen am 31.08.2015)
Ehrenkrook, Hans Friedrich von, Genealogisches Handbuch des Adels. Gräfliche Häuser, Bd. 17, Glücksburg 2003, S. 323.
Empfohlene Zitierweise: Otto Ludwig Maximilian Graf von und zu Lerchenfeld auf Köfering und Schönberg, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=00133. Letzter Zugriff am 24.07.2019.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.