Erna von Hößlin (geborene Erna Liebenthal)

Sängerin, Schauspielerin

* 13. November 1889, ✝ 25. September 1946
1913/1914 Schauspielerin am Bremer Schauspielhaus,
1915 Schauspielerin an der Neuen Wiener Bühne,
Oktober 1921 Heirat mit Franz von Hößlin,
Aufgabe der Schauspielerei und Ausbildung zur Sängerin,
1924 - 1927 mehrere Gastauftritt als Opern- und Konzertsängerin am Landestheater in Dessau, am Stadttheater Basel und Govent Garden in London,
1936 Emigration nach Italien aufgrund ihrer jüdischen Abstammung,
1943 Emigration in die Schweiz,
25.9.1946 Tod bei einem Flugzeugabsturz.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Ristow, Nicole, Hoesslin, Erna von, in: Maurer Zenck, Claudia / Petersen, Peter / Fetthauer, Sophie (Hg.), Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit, Hamburg 2017, in: www.lexm.uni-hamburg.de (abgerufen am 16.10.2018)
VIAF: 80987834
Empfohlene Zitierweise: Erna von Hößlin, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/. Letzter Zugriff am 09.12.2022.