Franziskus Maria Stratmann (bürgerlich: Johannes Stratmann)

Katholischer Geistlicher des Dominikanerordens

* 8. September 1883, ✝ 13. Mai 1971
Um 1905 Eintritt in den Dominikanerorden,
Mai 1914 Studenten-Pfarrer in Berlin,
nach Kriegsausbruch stellvertretender Divisionspfarrer in Berlin,
1917 Eintritt in den Friedensbund Deutscher Katholiken (FDK), zeitweise dessen Zweiter Vorsitzender,
1930 Gründer der Arbeitsgemeinschaft der Konfessionen für den Frieden,
1932/33 Erster Vorsitzender des FDK,
Juli 1933 in sogenannter Schutzhaft,
November 1933 Ausreise nach Rom,
Versetzung in das Dominikanerkloster in Venlo,
Mai 1940 Flucht nach Belgien, Asyl im Dominikanerinnenkloster Lint bei Antwerpen,
1947 Rückkehr in das Dominikanerkloster Sankt Albert in Walberberg bei Bonn,
Publizist, Autor der Katholischen Friedenswarte und Der Friedenskämpfer (Organ des FDK).
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Stratmann, Franziskus Maria, in: Deutsche Biographie, in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 08.06.2015)
Riesenberger, Dieter, Stratmann, Franziskus Maria, in: BBKL, Bd. 11: Stoss, Veit - Tieffenthaler, Joseph, Herzberg 1996, Sp. 20 - 23, in: www.bbkl.de (abgerufen am 03.10.2015)
Riesenberger, Dieter, Friedensbund Deutscher Katholiken, 1919 - 1933, in: Historisches Lexikon Bayerns, in: www.historisches-lexikon-bayerns.de (abgerufen am 03.10.2015)
Stratmann, Franziskus Maria, in: Institut für Zeitgeschichte München / Research Foundation for Jewish Immigration, Inc., New York (Hg.) unter der Gesamtleitung von Werner Röder und Herbert A. Strauss, Biographisches Handbuch der deutschsprachigen Emigration nach 1933, Bd. 1: Politik, Wirtschaft, Öffentliches Leben, München 1980, S. 743.
VIAF: 70023736
Empfohlene Zitierweise: Franziskus Maria Stratmann, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/. Letzter Zugriff am 22.04.2024.