Heinrich Stieglitz

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 17. Juni 1868, ✝ 3. März 1920
29.6.1893 Priesterweihe,
1893 Mitglied des Münchener Katechetenvereins,
20.7.1893 Koadjutor in Grassau,
4.10.1893 Zweiter Kaplan in München-Giesing,
12.3.1898 Zweiter Kooperator in Traunstein,
9.11.1898 Dritter Kooperator bei Heilig Geist in München,
28.12.1898 Zweiter Kooperator bei Heilig Geist in München,
12.7.1900 Prediger bei Heilig Kreuz in München-Giesing,
1.11.1900 Hiendlmayr'sches Prädikaturbenefiziat bei Heilig Kreuz in München-Giesing,
1909 - 1920 Mitherausgeber der Katechetischen Blätter,
1911 - 1916 Vorsitzender des Katechetenvereins,
1918 Dr. theol.,
16.10.1918 Pfarrer in München-Thalkirchen,
Vertreter der katechetischen Reformbewegung,
Autor der Kleinen Schulbibel.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Gandlau, Thomas, Stieglitz, Heinrich, in: BBKL, Bd. 10: Shelkov - Stoß, Andreas, Herzberg 1995, Sp. 1447 - 1451, in: www.bbkl.de (abgerufen am 07.10.2015)
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1916. Mit einer Chronik des Jahres 1915, München o.J. [1916], S. 58, 309 f.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für die Jahre 1919 und 1920. Mit einer Chronik des Jahres 1918, München o.J. [1919], S. 63.
Göttler, Joseph, Dr. Heinrich Stieglitz. Seine persönliche und literarische Lebensarbeit, in: Katholische Blätter 46 (1920), S. 81-98.
VIAF: 884685
Empfohlene Zitierweise: Heinrich Stieglitz, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/. Letzter Zugriff am 21.05.2024.