Hermann sen. Herder

Verleger

* 14. Januar 1864, ✝ 19. Oktober 1937
1883 Studium der Geschichte in Freiburg im Breisgau,
1885 - 1886 Mitarbeiter in der Druckerei des Verlages Herder in Wallau,
1888 - 1937 Geschäftsleiter der Verlagsgruppe Herder,
1900 - 1918 Stadtrat in Freiburg im Breisgau,
1906 - 1920 Vorsitzender der Vereinigung der katholischen Buchhändler,
1912 Umsiedlung des Verlags in das Rote Haus in Freiburg-Neuburg,
1914 - 1918 Teilnehmer am Ersten Weltkrieg,
1919 Umwandlung der Verlagshandlung in eine GmbH.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Dorneich, Julius, Herder, Hermann, in: Neue Deutsche Biographie 8 (1969), S. 605 f., in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 28.04.2015)
Humbach, Karl-Theo (Hg.), Der Verlag Herder, 1801 - 2001. Chronologischer Abriss seiner Geschichte mit Synchronopse zum Geistes- und Weltgeschehen, Freiburg im Breisgau 2001.
VIAF: 20489057
Empfohlene Zitierweise: Hermann sen. Herder, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/. Letzter Zugriff am 05.03.2024.