Ulrich von Hassell

Diplomat

* 12. November 1881, ✝ 8. September 1944
Jurist,
1918/19 Eintritt in die DNVP,
1921 - 1926 Generalkonsul in Barcelona,
1926 - 1930 Gesandter in Kopenhagen,
1930 - 1932 Gesandter in Belgrad,
1932 - 1938 Botschafter in Rom (Quirinal),
1.11.1933 Eintritt in die NSDAP,
28.7.1944 Verhaftung wegen der Beteiligung am Attentat auf Adolf Hitler,
8.9.1944 Verurteilung zum Tode durch den Volksgerichtshof,
Ermordung.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Baethgen, Friedrich, Hassell, Ulrich von, in: Neue Deutsche Biographie 8 (1969), S. 44-46, in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 15.06.2016)
Wichmann, Manfred, Hassell, Ulrich von (1881-1944), in: LEMO. Lebendiges Museum Online, in: www.dhm.de (abgerufen am 15.06.2016)
Hassell, Ulrich von, in: Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Biografien, in: www.gdw-berlin.de (abgerufen am 30.08.2017)
Hassell, Ulrich von, in: Biographisches Handbuch des deutschen Auswärtigen Dienstes 1871-1945, Bd. 2: G-K, bearbeitet von Gerhard Keiper / Martin Kröger, Paderborn u.a. 2005, S. 205 - 207.
VIAF: 39434331
Empfohlene Zitierweise: Ulrich von Hassell, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=. Letzter Zugriff am 28.07.2021.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.