Friedrich Glum

Jurist

* 9. Mai 1891, ✝ 14. Juli 1974
Dr. jur. et sc. pol.,
1920 - 1937 Generalsekretär (später: Generaldirektor) der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft,
1923 Habilitation und Privatdozent an der Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin,
1930 außerordentlicher Professor für Staats- und Verwaltungsrecht an der Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin,
1931 Mitglied der DNVP,
1937 Rücktritt von allen wissenschaftlichen Ämtern auf Druck der Nationalsozialisten,
1939 Grundstücks- und Finanzmakler,
1945 Berater der amerikanischen Militärregierung für Verwaltungs- und Verfassungsfragen,
1946 Konversion vom Protestantismus zum Katholizismus und Mitglied der CSU,
1.8.1946 - 1952 Ministerialdirigent in der Bayerischen Staatskanzlei,
Juli 1948 Beurlaubung,
1949 Lehrbeauftragter für Staatenkunde und Politik an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Glum, Friedrich, in: Killy, Walther (†) / Vierhaus, Rudolf (Hg.), Deutsche Biographische Enzyklopädie (DBE), Bd. 4: Gies-Hessel, München u.a. 1996, in: World Biographical Information System Online, Document ID: D528-348-9, in: wbis.degruyter.com (abgerufen am 25.03.2020)
Glum, Friedrich, in: Munzinger Online. Personen. Internationales Biographisches Archiv, in: www.munzinger.de (abgerufen am 25.03.2020)
Maier, Helmut, Forschung als Waffe. Rüstungsforschung in der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft und das Kaiser-Wilhelm-Institut für Metallforschung 1900-1945/48, Göttingen 2007, S. 335.
Lemberg, Joseph, Der Historiker ohne Eigenschaften: Eine Problemgeschichte des Mediävisten Friedrich Baethgen, Frankfurt am Main 2015, S. 356.
Ministerratssitzung vom 17.7.1946, in: Gelberg, Karl-Ulrich (Bearb.), Die Protokolle des Bayerischen Ministerrats 1945-1954. Das Kabinett Hoegner I: 28. September 1945 bis 21. Dezember 1946, Band 2, München 1997, Dok. 35, S. 645-653, hier: S. 653, Anm. 20.
VIAF: 18016583
Empfohlene Zitierweise: Friedrich Glum, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/. Letzter Zugriff am 05.03.2024.