Georg Eisenberger

Politiker

* 28. März 1863, ✝ 1. Mai 1945
Landwirt,
1896 Mitbegründer des Raiffeisenvereins,
1900 - 1930 Erster Vorsitzender des Bayerischen Bauernbundes (BB),
1905 Bürgermeister von Hutzenau,
1905 - 1918 Mitglied der Kammer der Abgeordneten in Bayern für den BB,
1911 Bürgermeister von Hutzenau,
1919/20 Mitglied der Verfassunggebenden Nationalversammlung,
1919/20 Mitglied des Bayerischen Landtages,
1920 - 1928 Mitglied des Reichstages.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Eisenberger, Georg, in: Haus der Bayerischen Geschichte. Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819. Personen, in: www.hdbg.de (abgerufen am 07.09.2015)
Braun, Oliver, Bayerischer Bauernbund (BB), 1895 - 1933, in: Historisches Lexikon Bayerns, in: www.historisches-lexikon-bayerns.de (abgerufen am 07.09.2015)
Eisenberger, Georg, in: Körner, Hans-Michael (Hg.) unter Mitarbeit von Bruno Jahn, Große Bayerische Biographische Enzyklopädie, Bd. 1: A - G, München 2005, S. 435 f.
VIAF: 22935820
Empfohlene Zitierweise: Georg Eisenberger, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=. Letzter Zugriff am 22.09.2021.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.